Magische Momente

… mit der Band “Zufallsexperiment” und ein erfolgreiches Benefizkonzert!   

Es war ein berauschender Abend am Freitag, den 7. Dezember im „Paulys“ in Hatzenport. „Zufallsexperiment“, die Band aus Löf und Umgebung, hatte unter dem Motto „Magic Moments“ eingeladen und gerufen. Und mit das Beste aus der Region war gekommen: die Koblenzer Sängerin Leslie Wilbert mit Christian Weller am Piano und der Chor „Singsucht“ aus Ochtendung. Es gab Musik von Peter Maffay, Phil Collins bis hin zu Michael Jackson. Besinnliches, weihnachtliches und mitreißendes. Und dazu die tolle Musik von „Zufallsexperiment“. Zur Qualität des Abends gehörte auch die vorzügliche Moderation von Lorena Schunk. Bereits beim ersten Song, der Opener des Konzertes, verführte die kleine Svenna mit ihrem Sologesang und dem Song „Ich wollte nie erwachsen sein“ zu Gänsehautmomenten. Doch das eigentliche Highlight des Abends war sicherlich die Aufführung von „Traum von Betlehem“ – ein wundervolles Lied, erstklassig dargeboten von allen Mitwirkenden. Mit dem eigenen Song „Winterwald“ überzeugten Leslie Wilbert und Christian Weller mit einer professionellen Performance die Gäste. Eine weitere große Überraschung waren die Sängerinnen und Sänger von „Singsucht“, die es schafften, mit einem Arrangement von John Miles` „Music“ das Publikum ein weiteres Mal emotional zu berühren. Auf weitere wundervolle Melodien folgte das große Finale mit „We are the World“ und lautstarkem Gesang aus dem Publikum zu Melodien von den Beatles und auch der lateinamerikanischen Version von „Feliz Navidad“.
Wer erwartet hatte, dass es vornehmlich jüngere Menschen sein würden, die zu Gast im „Paulys“ waren, der sah sich getäuscht. Die rappelvolle Halle war eine bunte Mischung aller Generationen. Das „Paulys“ hat eine weitere Herausforderung bestanden und es könnte so etwas wie ein kulturelles Mekka in diesem Bereich werden. Und auch die Schirmherrschaft der Hatzenporter Theatergruppe, Vorsitzende Claudia Eifler und Theaterregisseur Stefan Rothmeier überreichten einen Scheck von 500 Euro, hat sich bewährt.
Die Idee, Geld für benachteiligte Kinder zu sammeln kam gut an. Trotz freien Eintritts brachten das Gewinnspiel und die Beiträge von Spendern einen formidablen Betrag von 5.000 Euro für die Initiative Herzenssache.
Wer da war, der wird diesen Abend so schnell nicht vergessen. Er verlangt nach einer Wiederholung, spätestens 2o20. Die Besucher von 2o18 werden garantiert wiederkommen.

Pressemitteilung ZUFALLSEXPERIMENT