Lade Bilder...

Ausbildung bei der Firma Hünten

Praktisch seit der Gründung im Jahre 1887 bildet die Firma Hünten junge Menschen aus. Früher stand der Beruf des Fleischers in unserem Unternehmen im Mittelpunkt, schon seit einiger Zeit aber gleichberechtigt daneben: der kaufmännísche Beruf.
Für uns ist die Ausbildung junger Menschen eine wichtige Investition in die Zukunft unseres Unternehmens. So sind über 50 % unserer ca. 110 Mitarbeiter von uns selbst ausgebildete Fachkräfte. Gute Chancen also für den Auszubildenden nach einer erfolgreichen Ausbildung ein festes Mitglied der Hünten-Familie zu werden.

Fleischer/in

Kaum ein Beruf im Handwerk ist mit Vorurteilen so belastet wie der des Fleischers. Es ist deshalb an der Zeit mit diesen alten Klischees aufzuräumen.

Der Beruf des Fleischers oder der Fleischerin hat, wie praktisch alle Berufe im Handwerk, eine rasante Entwicklung erfahren. So ist nicht alleine handwerkliches Geschick, sondern immer mehr auch der verantwortungsvolle und fachmännische Umgang mit Rohstoffen und Maschinen, das Erlernen von Fleischzuschnitten und Rezepturen sowie die fachgerechte Darstellung der Ware zum Verkauf immer wichtiger geworden. Dazu kommt immer mehr das Wissen um Hygiene und die rechtlichen Vorschriften der Lebensmittelkennzeichnung. “Köpfchen” ist also durchaus gefragt und kann auf dem Weg zu einer Karriere in diesem Beruf nichts schaden.

Zur Zeit bilden wir Fleischer/innen in der Fachrichtung “Herstellen besonderer Fleisch- und Wurstwaren” sowie “Verpacken von Produkten” aus. Dieses spezielle Berufsbild umfasst:

  • Die Zerlegung von Schweine- und Rindfleisch zu verkaufsfähigen Fleischteilstücken.
  • Die Erkennung und Bewertung von Fleischrohstoffen für die Verarbeitung.
  • Die Herstellung von Wurst- und Fleischwaren nach vorgegebenen Rezepturen.
  • Die Herstellung von Fleischfertiggerichten.
  • Die verkaufsgerechte Präsentation von Fleisch- und Wurstwaren bis zur Verpackung.
    (Das Schlachten wird bei diesem Berufsbild nicht vermittelt und kann bei der Firma Hünten nicht erlernt werden.)

Fachlagerist/Fachlageristin

Der Fachlagerist und die Fachlageristin arbeiten meistens bei Speditionen und Logistikdienstleistern. Sie können aber auch in den verschiedensten  Industrie -und Handelsunternehmen tätig sein, wie auch in diesem Jahr erstmalig bei der Firma Hünten.  Ihre Tätigkeiten üben sie im Tiefkühlkommissionslager aus. Dort nehmen sie Waren entgegen und lagern diese fachgerecht. Außerdem stellen sie Lieferungen für den Versand zusammen und
leiten Güter innerhalb des Betriebs weiter. Dazu müssen sie genau wissen, wo sich in der Lagerhalle  die einzelnen Güter befinden. Um stets den Überblick zu behalten, bedienen sie sich moderner Logistiksoftware. Bei der Warenanlieferung kontrollieren sie diese auf ihre Vollständigkeit sowie Unversehrtheit und packen sie danach aus. Beschädigt Waren müssen sie dem Lieferanten melden. Mit Hilfe von Gabelstaplern usw.
lagern sie die Waren ein und dokumentieren es mit der speziellen Lagerverwaltungssoftware. Bei der Lagerung müssen sie berücksichtigen ob es sich z.B. um Verderbliche Ware handelt. Das Verpackungsmaterial entsorgen sie umweltgerecht. Zu ihren Aufgaben gehören auch die ständigen Sichtkontrollen, dabei kontrollieren sie das Mindesthaltbarkeitsdatum und die Temperatur.

Die Berufsausbildung zum Fachlageristen/Fachlageristin bei der Firma Hünten umfasst:

  • Logistische Prozesse; qualitätsichernde Maßnahmen
  • Einsatz von Lagerverwaltungssoftware
  • Annahme von Gütern
  • Lagerung von Gütern
  • Kommissionierung und Verpackung von Gütern
  • Versand von Gütern

Groß- und Außenhandelskaufmann/frau

Bei der Firma Hünten werden nicht nur Fleisch- und Wurstwaren hergestellt. Ein wichtiger Bestandteil des Unternehmens war und ist der Handel. Dazu bildet die Firma Hünten schon seit Jahrzehnten Großhandelskaufleute aus, die in vielen Abteilungen des Unternehmens zum Einsatz kommen: In der Lagerwirtschaft, der Kommissionierung, in der Buchhaltung, im Einkauf und natürlich im Vertrieb. Ein wichtiger Bestandteil neben der Vermittlung von allgemeinem kaufmännischen Wissen ist die Einarbeitung in die fachspezifischen Kenntnisse der Fleischwarenindustrie und des Lebensmittelhandels. Dazu gehören natürlich Produktkenntnisse und die Kenntnisse der rechtlichen Vorschriften.

Die Berufsausbildung zum Großhandelskaufmann bei der Firma Hünten umfasst:

  • Grundlagen der Buchhaltung.
  • Grundlagen des Einkaufs bei deutschen Unternehmen und Unternehmen des EU-Raumes.
  • Erwerb von fachspezifischen Produktkenntnissen im Rahmen der Kommissionierung und Lagerhaltung.
  • Erstellung von Lieferpapieren im Rahmen der Fakturierung.
  • Grundlagen des Verkaufs und Marketings.
  • Übernahme von Sekretariatsaufgaben im Vertrieb.